Saunamütze

Auf dem ersten Blick erscheint es wahrlich grotesk: Bei größter Hitze eine Mütze tragen? Fragen Sie sich, wozu dies gut sein sollte? Die Gründe sind absolut gegeben und nicht umsonst entscheiden sich immer mehr Saunagänger für einen Saunahut!

Was ist eine Saunamütze?

Die Saunamütze wird auch als Saunahut oder Saunakappe bezeichnet. Es handelt sich um einen Schutz für den Kopf bei zu starker Hitze. Durch die isolierende Eigenschaft des Wollfilz-Hut wird der Kopf vor einer schädlichen Überhitzung optimal geschützt.

Warum sollte man eine Saunamütze nutzen?

Die Mütze hat ihren Ursprung in Russland und hat dort eine lange Tradition. Inzwischen ist sie aber auch in der heimischen Sauna nicht mehr wegzudenken. Sie schützen den Kopf vor einer starken Überhitzung in der Sauna und auch nah dem Saunagang ist die Mütze sehr effektiv. Denn gerade empfindliche Menschen könnten sich im Außenbereich schnell verkühlen oder sogar erkälten. Die Saunamütze aus Filz ist ein schlechter Wärmeleiter, sodass die Temperatur des Kopfes weitestgehend erhalten bleibt. Also ist aus gesundheitlicher Sicht diese Art der Kopfbedeckung sehr ratsam. Aber es gibt auch andere Gründe, die für einen Saunahut sprechen könnten. Diese haben eher einen unterhaltsamen Nutzen und sind vielleicht als Modeerscheinung zu betrachten. Man möchte sich einen Gaudi machen und die einfallsreichen Hüte, Mützen und Kappen können in der Tat ziemlich witzig aussehen. So können Sie aus einem bunten Sortiment auswählen und jeder kann seinen persönlichen Liebling finden.

Der Spaß am Verkleiden

In der Sauna ist die Verkleidung und deren Möglichkeit begrenzt. Entweder geht man gänzlich nackt in die Sauna oder hat nur einen Kilt zur Verfügung. Die einzige Ausnahme ist der beliebte Saunahut. Und hier sind der Fantasie wirklich keine Grenzen gesetzt. Der Spaß an der bunten Kostümierung hat in der Sauna Einzug gehalten. Es gibt sehr ausgefallene Ausführungen und auch die schlichten Modelle, die eher als Klassiker zu sehen sind. Nicht selten besitzt der regelmäßige Saunagänger mehrere Saunahüte, die je nach Lust und Laune, beziehungsweise Anlass (Feier, Jubiläum, Junggesellenabschied,…) getragen werden können. In geselliger Runde machen sich diese einfallsreichen Hüte und Kappen natürlich besonders gut.

Worauf sollte man achten?

Achten Sie beim Kauf auf eine Mütze aus Filz. Die Qualität ist entscheidend und bestimmt darüber, wie lange Sie Ihren Hut benutzen können. Es empfiehlt sich, diesen etwa dreimal bis viermal pro Jahr per Handwäsche zu waschen. Natürlich ist diese Angabe davon abhängig, wie oft Sie die Sauna besuchen, wie stark Sie schwitzen und wie ernst Sie die Pflege nehmen. Zudem sollte auf die richtige Passform geachtet werden und auch auf die Form, die Optik der Hüte. Die klassischen Modelle sind schlicht und meist in grau, weiß oder beige. Darüber hinaus gibt es aber auch auffällige Modelle in beliebigen Ausführungen, knalligen Farben mit Muster oder Sprüchen. Bedenken Sie also Ihren persönlichen Stil und was Sie mit der Saunamütze zum Ausdruck bringen wollen. Vielleicht geht es Ihnen ausschließlich um den Kopfschutz oder auf der anderen Seite um einen Kopfschmuck? Inzwischen ist die Auswahl so groß, dass jeder Geschmack auf seine Kosten kommen sollte.

Achten Sie auf die richtige Größe

Ihnen werden neben den Universalgrößen auch verschiedene Passformen angeboten. Dies ist sinnvoll, da der Hut passend sein sollte, jedoch nicht zu weit oder zu eng anliegen darf. Achten Sie darauf, dass das Tragegefühl angenehm ist. Eine leger sitzende Saunamütze erfüllt ihren Nutzen am besten. Frauen sollten diesbezüglich besonders achtsam vorgehen. Es handelt sich bei der Mütze nicht in erster Linie um einen stylischen Modetrend. Vielmehr schützen Sie Ihren Kopf und eben auch die Haare. Unter der Kappe sind die Haare sehr viel weniger anfällig für Spliss. Beachten Sie also bei der Auswahl der Größe, dass eventuell langes Haar zusätzlich unter den Hut verstaut werden sollte.

Stoff und Qualität ergeben eine gute Saunamütze

Eine Kappe aus Wollfilz ist die perfekte Wahl. Es handelt sich um den effektiven Klassiker, der sich über die zeit bewährt hat. Neben Filz sind auch Kappen aus Leinen, Hasenfilz oder Baumwolle erhältlich. Diese Materialien sind allerdings nicht so effektiv wie Filz. Zudem sollten Sie berücksichtigen, dass eine Saunamütze aus Baumwolle innerhalb kürzester Zeit voll Schweiß sein wird. Achten Sie neben dem richtigen Stoff auch auf eine gute Verarbeitung. Aus hygienischen Gründen sollten Sie sich ausschließlich für geprüfte Neuware entscheiden. So wird der nächste Saunagang zum Erfolg und Sie werden sich lange Zeit an Ihrem praktischen und sinnvollen Einkauf erfreuen können.

Fazit zur Saunamütze

Alles in allem hat die Saunamütze eine lange Tradition, sie ist effektiv und kann sogar kleidsam sein. Ein Modell aus Filz ist die beste Entscheidung. Achten Sie auf die richtige Passform und pflegen Sie Ihren Hut regelmäßig. So sind Sie für den nächsten Saunagang stilsicher gekleidet und die nächste Erkältung wird nicht riskiert. Der positive Nebeneffekt (außer Schutz vor Hitze und Kälte): Ihr Haar bekommt weniger Spliss. Egal ob klassischer Saunahut oder ein auffälliges Exemplar, es handelt sich um ein schönes Accessoire für die Sauna.

Scroll to Top